Home  > Aktuell  > Bekanntmachung
Suche nach:

Trinkwasseruntersuchung 2018

Das Landratsamt Rottal-Inn – Gesundheitsamt – hat alle Brunnenbesitzer angeschrieben und davon in Kenntnis gesetzt, dass die mikrobiologische Wasseruntersuchung künftig jedes Jahr und zusätzlich die chemische Wasseruntersuchung alle drei Jahre durchzuführen ist. Im Jahre 2018 ist die mikrobiologische Untersuchung vorzunehmen. Als Vorlagetermin der Untersuchungsbefunde wurde der 30. Juni 2018 festgesetzt.

Die Gemeinde möchte auch bei dieser Untersuchung ihre Bürger unterstützen und hat nun ein günstiges Sammelangebot bei mehreren zugelassenen Untersuchungslabors eingeholt, um die Untersuchung termingerecht vornehmen zu können.

Falls sie an einer Sammeluntersuchung Interesse haben, teilen sie uns dies bitte mit nachfolgender ausgefüllter Erklärung bis spätestens 30.05.2018 mit.

Die Gemeinde wird danach unverzüglich die Ermächtigungen weitergeben.

Bitte die Erklärung bis 30.05.2018 ausgefüllt bei der Gemeinde Egglham abgeben!

Link: Erklärung 2018

 

Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.

Hier finden sie die aktuellen Termine für die monatlichen Treffen sowie Beratungsstunden in Niederbayern.

Termine Beratung und Treffen

 

Wo bleibt mein Geld? - EVS-Teilnahme gibt Antwort

Das Landesamt für Statistik sucht 12.000 private Haushalte in Bayern, die gegen eine Geldprämie an die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen.

 

2. Erweiterte Auflage der Dorf- und Hofgeschichte Martinstödling

Bekanntmachung der land- und forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft

Pressetexte der land- und forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft Niederbayern/Oberpfalz und Schwaben sowie der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau:

Flügeltore

Borkenkäfer-Befall

Methan in geschlossenen Güllegruben

Gülle gerührt

Erdpilz

PI BDA Bayern Tagung

Querschnittslähmung durch Totholzast

Bärlauch

Baumpflegetage Augsburg

SEPA

Rückekette

Totholz

Schleppersitz

Laubbäume

Gesundheitsangebote

Treppengeländer

Rückweiche

CO-Vergiftung

Rinder treiben

Kopfweiden

Vorsorgeuntersuchung Bauschlagader

 

 

Ausbildungsplatz zählt bei der Rente

Informationsblatt der Deutschen Rentenversicherung

Nähere Infos unter: www.deutsche-rentenversicherung-in-bayern.de

Deutsche Rentenversicherung warnt vor Betrügern

Informationsblatt der Deutschen Rentenversicherung

Information der Deutschen Rentenversicherung

Bei Umzug an die Deutsche Rentenversicherung denken!

Wer als Rentner den Wohnort wechselt, sollte nicht versäumen, dies dem Renten Service der Deutschen Post AG mitzuteilen. Egal ob man eine neue Adresse im Inland hat oder seinen Aufenthaltsraum auf Dauer ins Ausland verlegt. Darauf weisen die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern hin.

Die Deutsche Post zahlt Renten im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung an den Rentenempfänger. Um Überzahlungen zu vermeiden, werden Rentenzahlungen angehalten, sobald es heißt "unbekannt verzogen". Daher sollte ein Wohnortwechsel rechtzeitig gemeldet werden. Bei einem Umzug ins Ausland empfiehlt es sich außerdem, bei einem persönlichen Beratungsgespräch die Auswirkungen auf den eigenen Rentenbezug abzuklären.

Adressänderungen können mit einem Formular dem Renten Service der Deutschen Post gemeldet werden. Dieses steht unter www.rentenservice.com zur Verfügung oder ist in jeder Postfiliale erhältlich.

Weitere Fragen zu diesem Thema beantworten die Beraterinnen und Berater in den Auskunfts- und Beratungsstellen oder am kostenlosen Bürgertelefon unter 0800 1000 480 88.

An die Adressen und Öffnungszeiten der Ansprechpartner in der Region gelangt man über www.deutsche-rentenversicherung-in-bayern.de.

 

Blutspendetermine in Bayern

Sämtliche Blutspendetermine in Bayern können sowohl nach Datum oder Zeitraum, als auch nach Ort oder Postleitzahl abgefragt werden. Per SMS und/oder E-Mail können sich die Spendewilligen zwei Tage vor dem selbst ausgewählten Spende-Termin kostenlos erinnern lassen.

Blutspendebutton

 

IdeenReich - Businessplanwettbewerb Südostbayern

Die Landkreise Rottal-Inn, Mühldorf, Altötting und Landshut, die Stadt Landshut und die Fachhochschule Landshut haben sich zusammengeschlossen und "ideenReich - den Businessplanwettbewerb Südostbayern" ins Leben gerufen.

Eine Besonderheit von ideenReich - Businessplan Wettbewerb Südostbayern ist die enge Zusammenarbeit von fünf kommunalen Partnern aus zwei Bezirken.

Unter der Projektleitung der Fachhochschule Landshut und in enger Kooperation mit dem Münchener Business Plan Wettbewerb konzentriert sich ideenReich auf die Lankreise Altötting, Landshut, Mühldorf und Rotall-Inn.

Das vorrangige Ziel lautet dabei, Existenzgründungen zu fördern, Jungunternehmern konkrete Hilfestellung zu geben  sowie die regionale Gründerkultur nachhaltig zu stärken.

 

Nähere Informationen erhalten Sie mit Klick auf den Link!